Angebote zu "Raum" (6 Treffer)

Anhäufung von Verkehrszeichen im Raum Güstrow a...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Anhäufung von Verkehrszeichen im Raum Güstrow:Förderung oder Störung der Leichtigkeit und Sicherheit im Straßenverkehr? Alexander Dannemann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Sprung in den Raum
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Entwicklung von Skulptur und Plastik in der Moderne ist bis heute ein vernachlässigter Bereich der Kunstgeschichte. Lange Zeit war diese Gattung weitgehend durch Aufträge bestimmt: für Denkmäler, Bauskulpturen, Büsten bedeutender Persönlichkeiten etc. Die Emanzipierung von den Vorgaben der Auftraggeber war zudem anspruchsvoller, da der materielle Aufwand zur Herstellung von Bronzen oder Marmorskulpturen deutlich höher liegt als bei Gemälden und Graphiken. Alfred Flechtheim gehörte - nach Paul Cassirer - zu den Pionieren im deutschen Galeriewesen, die die Plastik der Moderne besonders gefördert haben. Schon früh sammelte er kubistische Skulpturen von Picasso und die neuartigen Figuren von Matisse. Er förderte Wilhelm Lehmbruck und Ernst Barlach, wurde für Künstler wie Ernesto di Fiori, Renée Sintenis, Rudolf Belling, Georg Kolbe, Hermann Haller, Arno Breker und Gerhard Marcks eine zentrale Vermittlerfigur. Ergänzt wurde sein Programm durch Ausstellungen von Maillol, Laurens, Manolo, Kogan und anderen. So kann über Flechtheims Ausstellungsprogramm in nuce eine Geschichte der Plastik auf ihrem Weg in die Moderne geschrieben werden. Der Sammelband wird auf diese Weise eine Lücke in der Kunstgeschichtsschreibung schließen. Nach Ottfried Daschers Biographie über Alfred Flechtheim, die 2011 unter dem Titel ´´Es ist was Wahnsinniges mit der Kunst´´ bei NIMBUS erschienen ist, liegt damit nun einen Sammelband vor, der auch für die Provinienzforschung unentbehrlich sein wird. Die Beiträge stammen von ausgewiesenen Experten und Expertinnen wie Ursel Berger (Berlin), Yvette Deseyve (Bremen), Jan Giebel (Berlin), Arie Hartog (Bremen), Carolin Jahn (Berlin), Gottlieb Leinz (Essen), Volker Probst (Güstrow), Konrad Schlegel (Wien), Helen Shiner (Oxford), Katja Terlau (Köln), Esther Tisa (Zürich), Beatrice Vierneisel (Berlin), Julia Wallner (Berlin) und Stephan von Wiese (Berlin).

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Auf den Spuren von Ernst Barlach
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Reise auf den Spuren von Ernst Barlach gehört zu den anregendsten Kulturreisen, die man im norddeutschen Raum unternehmen kann. Wie bei kaum einem anderen Künstler haben sich seine Lebensstationen und Wirkungsstätten in seltener Vollständigkeit erhalten. Nicht weniger als vier Museen davon drei an historischer Stätte in Wedel (Geburtshaus), Ratzeburg ( altes Vaterhaus ) und Güstrow (Atelierhaus) zeigen die vielfältigen Facetten seines bildnerischen und literarischen Werks.Der vorliegende Band verbindeteinen umfassenden Überblick über Barlachs Leben und Werk mit einer eindrucksvollen Dokumentation biographisch und wirkungsgeschichtlich bedeutsamer Orte und Landschaften. Zeitgenössische Abbildungen, ausgewählte Werkfotos und großformatige Farbfotografien vom heutigen Erscheinungsbild des Lebensumfelds Barlachs und seiner berühmten Werke bebildern den Band.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.09.2019
Zum Angebot
Häuser der Ewigkeit. Mausoleen und Grabkapellen...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Häuser der Ewigkeit: Mausoleen und Grabkapellen sind vorwiegend im ländlichen Raum als Prestigeobjekte des Adels bekannt. Dieses Buch beleuchtet erstmalig die sepulkralen Bauwerke auf städtischen Friedhöfen am Beispiel Mecklenburg-Vorpommerns, darunter die Friedhöfe der Städte Boizenburg, Güstrow, Greifswald, Ludwigslust, Neustrelitz, Parchim, Rostock, Schwerin, Stralsund, Waren (Müritz) und Wismar. Hier wurden im Laufe des 19. Jahrhunderts auffallend viele bürgerliche Grabbauten von kunsthistorischer Bedeutung und nach berühmten Vorbildern errichtet. Doch nicht jeder Grabbau ist gleich ein Mausoleum. Die Autorin erläutert die verschiedenen architektonischen Gestaltungsformen, die von Arkadengrüften, barocken Grufthäusern, Hanggrüften bis hin zu monumentalen Mausoleen und neogotischen Grabkapellen reichen. Neben der Entstehungsgeschichte und der Baudokumentation vergleicht die Autorin die Grabkultur mit anderen norddeutschen Städten wie Kiel, Hamburg und Berlin Abschließend zeigt die Autorin Nutzungskonzepte auf, die für eine zukünftige Erhaltung dieses einzigartigen sepulkralen Erbes sinnvoll wären.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Historische Landkarte: Insel Rügen - 1647
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Außenformat (Breite x Höhe) 58,3 cm x 45,8 cm - Darstellungsgröße (Breite x Höhe) 49,9 x 38,8 cm. Reprint. DIE WOHL SCHÖNSTE UND GENAUESTE KARTE VON RÜGEN SCHUF 1618 EILHARD LUBIN IM MASSSTAB VON ETWA 1: 200 000. Die Karte wurde auf der Grundlage der Vermessung von 5.792 Distanzen im Jahre 1618 von Eilhard Lubin (1565-1621) geschaffen Rügen vor bald 400 Jahren. Jene Karte wurde bis zum 18. Jahrhundert von bekannten Kartographen als Grundlage ihrer Arbeit genommen. Sie zeigt die Insel Rügen im Jahr 1647 auf der Grundlage der oben genannten Vermessungen. Auf der Karte befindet sich Links unten eine Kartusche mit Titel und Wappen und einem darunter gezeichneten Meilenzeiger. Auf dem Meer um Rügen herum sehen wir eine Windrose, umgeben von Segelschiffen und einem Meerungeheuer. Die Karte zählt zu den sieben bedeutendsten Landtafel des deutschsprachigen Raums der damaligen Zeit. Sie wurde auf der Grundlage der Vermessung von 5.792 Distanzen geschaffen. Bald 300 Orte, Buchten, Waldstücke mit den Namen des 16. Jahrhunderts werden aufgeführt. Die historische Karte wurde von Johannes Janssonius in Amsterdam, unter dem Titel: ´´Rugia Insula ac Ducatus accuratissime descripta´´ verlegt. Harald Rockstuhl Ortschaften: Bergen, Sassnitz, Putbus, Binz, Insel Hiddensee, Buschwitz, Lietzow, Parchtitz, Patzig, Pasewiek, Pappin, Sehlen, Thesenvitz, Zirkow, Garz, Gustrow, Poseritz, Karnitz, Zudar, Kluis, Neuenkirchen, Schaprode, Trent, Ummanz, Glowe, Lohme, Sagard, Baabe, Gager, Göhren, Middelhagen, Lancken-Granitz, Sellin, Thiessow, Altenkirchen,Breege, Dranske, Putgarten, Wiek Dekorative Karte mit Wappenkartusche, Windrose, Segelschuffen und Seeungeheuer.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Mecklenbur...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Mecklenburgische Seenplatte zwischen Rheinsberg und Güstrow, Feldberg und Schwerin ist das größte zusammenhängende Wasserreservoir Mitteleuropas. Eine Landschaft, die sich wie von selbst für den Aktivurlaub anbietet: zum Baden, Surfen, Segeln, Kanu fahren oder mit Floß oder Hausboot herumschippern! Ruhesuchende, die sich an der stillen und vielfältigen Natur erfreuen möchten, sind hier gut aufgehoben, aber auch kulturell Interessierte finden mit zahlreichen Residenzstädten, Schlössern und Herrenhäusern lohnenswerte Ziele.Gleich auf den ersten Seiten des DuMont Reise- Taschenbuchs Mecklenburgische Seenplatte beantwortet Autorin Christiane Kaufmann welche Sehenswürdigkeiten man nicht verpassen sollte, welche historischen Gärten den Besuch lohnen, wie man den besten Badesee findet oder wo man gut Rad fahren kann. Sie führt gezielt zu den Highlights der Region und verrät ihre ganz persönlichen Lieblingsorte - vom Seepavillon am Zierker See bis zum Kirchturm von Röbel, vom Pfarrhof-Café in Stuer bis zum Hofladen der Schäferei in Hullerbusch. Für die aktuelle Auflage hat die Autorin das Naturstrandbad Broda als neuen Lieblingsort aufgenommen.Auf zehn speziellen Entdeckungstouren können Sie aktiv Neues entdecken, hinter die Kulissen schauen, so im Freilichtmuseum Groß Raden, im Hans- Fallada-Dorf Carwitz, auf einer Paddeltour über den Rätzsee oder bei einem Spaziergang durch Schwerin auf den Spuren des Hofbaumeisters Georg Adolph Demmler.Ein besonderes Plus des Reiseführers für aktive Urlauber sind genaue Beschreibungen von Wanderungen und Radtouren, jeweils begleitet von Detailkarten.Darüber hinaus findet der Leser eine separate Reisekarte im Maßstab 1:350.000 sowie präzise Citypläne. Aktuelle Ergänzungen zur laufenden Auflage präsentiert die Autorin auf www.dumontreise.de/mecklenburg-seen.Auf knapp 300 Seiten stellt das DuMont Reise-Taschenbuch alle sehenswerten Orte und Ausflugsziele im Raum Mecklenburgische Seenplatte übersichtlich vor, Stadtspaziergänge, ungewöhnliche Entdeckungstouren und ausgewählte Wanderungen und Radtouren erschließen die Highlights und Besonderheiten der Region. Mit Lieblingsorten der Autorin in Text und Bild, zahlreichen persönlichen Reisetipps, einem journalistischen Porträt der Region sowie einer separaten Reisekarte.Die Seenplatte persönlich. Reiseinfos, Adressen, Websites. Magazinteil (Panorama) mit Daten, Essays, Hintergründen. Waren (Müritz), Malchow, Plau am See, Mirow, Neustrelitz, Neubrandenburg, Güstrow, Schwerin und Ludwigslust sowie Nationalpark Müritz, Mecklenburgische Schweiz und Mecklenburgische Kleinseenplatte, Feldberger Seen. 37 Karten und Pläne plus eine separate Reisekarte im Maßstab 1:350.000.Die Reisejournalistin und Kunsthistorikerin Christiane Kaufmann ist seit über 20 Jahren jeden Sommer zu einer ausgedehnten Tour in der Mecklenburgischen Seenplatte unterwegs.Journalistischer Magazinteil mit einem aktuellen Porträt des Reiseziels. 10 ungewöhnliche Entdeckungstouren zum aktiven Erkunden besonderer Aspekte oder Facetten. Lieblingsorte der Autorin in Bild und Text. Sorgfältig ausgewählte Adressen mit persönlicher Bewertung. Citypläne mit genauem Eintrag aller Adressen und eine separate Reisekarte mit enger Vernetzung zum Text. Aktuelle Online-Updates im Internet.DE

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot